Text: Herta Plomer | Fotos: Christian Plomer

 

Wir starten unsere dreiwöchige Reise ins zauberhafte Reich der Düfte, Farben und Klänge am 22. Mai mittags um 13 Uhr 30 in einer Maschine der Austrian Airlines, welche uns in ca. 7 stündiger Flugzeit in die Hauptstadt Delhi bringt, wo wir gegen Mitternacht Ortszeit landen, ins Hotel The Park chauffiert und mit einem herzlichen „Namasté“ willkommen geheißen werden.

  • India Gate

23. Mai: Nach einem köstlichen Frühstück voll exotischer lukullischer Genüsse und üppiger Lotusblütenarrangements am Büffet starten wir mit unserem Guide unser Besichtigungsprogramm im Stadtteil Neu Delhi. Dieser ist geprägt von großartigen islamischen Sehenswürdigkeiten sowie großzügig und modern angelegten Straßen, Alleen und Parks. Wir fahren am Parlamentsgebäude entlang, passieren das 42 m hohe India Gate und besichtigen das aus dem 4. Jh. stammende Qutab Minar, Reste der ältesten erhaltenen Moschee Indiens.

  • CIMG4364_w

Text: Herta | Fotos: Christian

Nunmehr haben wir sie alle gesehen - die Sieben Neuen Weltwunder, jene überragenden Bauwerke und phantastischen Meisterleistungen, welche im Jahr 2007 per weltweiter Abstimmung dazu ernannt wurden.

  • CIMG4868_w
  • Taj Mahal

Mein persönlicher Favorit in der Riege ist das Taj Mahal im indischen Agra. Überwältigend war bereits der erste Anblick vom nahen Oberoi Amarvilas Hotel an unserem 25. Hochzeitstag. Als eines der weltweit schönsten Bauwerke, Unesco Weltkulturerbe, ließ Mogulherrscher Shan Jahan das Taj Mahal 1631 zum Andenken an seine Lieblingsfrau Mumtaz Mahal, welche 39jährig nach der Geburt ihres 14. Kindes gestorben war, komplett aus weißem Marmor und kostbaren Edelsteinen erbauen – ein Mausoleum beispielloser Schönheit.